Kanu-Club Lampertheim 1952 e.V.
Leistungssport - Breitensport - Inklusion 

Was ist Quadrathlon?

Quadrathlon bezeichnet den sportlichen Vierkampf aus Schwimmen, Radfahren, Kanufahren und Laufen. Manchmal wird die Sportart auch als Quadriathlon bezeichnet. Quadrathlon wird in den vier verschiedene Standarddistanzen Sprint, Kurz, Lang und Ultra absolviert.

Quadrathlon bietet dem ambitionierten Multisportler den Vorteil eines ausgeglichenen Verhältnisses in Bezug auf die Beanspruchung von Ober- und Unterkörper. Eine gute Ausdauer, Kraft und Technik sind erforderlich um einen Wettkampf mit Erfolg zu absolvieren. Diese Sportart ist insbesondere für Triathleten und Kanuten interessant, aus denen beiden sich die Mehrzahl der Quadrathleten rekrutiert. Aber auch vielseitige Breitensportler sehen im Quadrathlon die Möglichkeit zu einem ausgewogenen Mehrkampf.
Quelle: Wikipedia

Auch beim Kanu-Club wird in der Disziplin Quadrathlon erfolgreich gepaddelt.



 Quadrathleten beenden sehr erfolgreiche Saison 2019
 
Weltcupsiegerin und zweiter Platz im Weltcup in der Altersklasse 50 – 59
 

 
Eine kurze und sehr erfolgreiche Saison 2019 mit nicht immer idealen Bedingungen ist beendet.  
Drei Starts bei drei Weltcuprennen sicherten die Teilnahme und Wertung in diesem Cup. Hierfür mussten schon sehr weite Entfernungen z.B. bis nach Ungarn oder Tschechien zurückgelegt werden. Nur ein Rennen fand in Deutschland in Sachsen statt. Auf weitere Wettkämpfe in Großbritannien, Polen, Spanien und nochmal in Ungarn haben wir verzichtet.
 
Ende Juni fanden im tschechischen Tyn nad Vltavou bei regnerischem Wetter die Europameisterschaften über die Mitteldistanz statt. Nach  1,5 km Schwimmen, 40 km Rad fahren auf einem sehr bergigen Rundkurs, 7,0 km Paddeln und 10,0 km Laufen wurde Ellen mit dem Gesamtplatz 5 der Frauen Europameisterin in ihrer Altersklasse.  Karsten belegte einen sehr guten 4. Platz in seiner Altersklasse in dem stark besetzten Männerfeld. 
 
Schon eine Woche später, also ohne  ausreichende Regeneration, fand das  nächsten Weltcuprennen in Deutschland in Koberbach statt. Hier war Schnelligkeit gefragt, denn es wurden die Europa- meister über die Sprintdistanz ermittelt. Bei Temperaturen über 32 ° Celsius  wurde ohne Neoprenanzug geschwommen und die Radstrecke, die in einem sehr schlechten Zustand und sehr bergig war, kostete viel Energie. Das anschließende Paddeln war relativ erfrischend vor dem  5 km Lauf in der prallen Sonne. Ellen wurde Vizeeuropameisterin in der Altersklasse.  Karsten belegte den 6. Platz.
 
Beim ihrem letzten Weltcuprennen in Ungarn in Kaposvar sicherte sich Ellen mit einem souveränen Sieg den 8. Weltmeistertitel über die Sprintdistanz in Folge in der Altersklasse 50-59. Karsten wurde nach einem beherzten Rennen Vizeweltmeister in der Altersklasse nach 750 m Schwimmen, 4,0 km Kajak fahren, 20,0 km Rad fahren und 5,0 km Laufen bei sehr heißen Temperaturen.
 
Mit diesen drei Weltcuprennen sicherte sich Ellen den 5. Platz im Gesamtweltcup und wurde Weltcupsiegerin in der Altersklasse 50-59.  
 
Karsten errang Platz 2 im Weltcup in seiner Altersklasse und wurde in der Gesamtwertung 14. von 175 Männern.










Fotos L. Rohde


Quadrathleten in 2017

Ellen Mielke schaffte es in 2017 zum 6. Mal in Folge Weltmeisterin auf der Sprintdistanz (AK 50-59) zu werden.  Der Wettkampf fand in Komamo (Slowakei) statt. Die Sprintdistanz besteht aus 

0,75 km Schwimmen – 4,6 km Kajak – 20 km Rad – 5 km Lauf



Und auch Karsten Mielke konnte sich in seiner Altersklasse den 4. Platz auf der Weltmeisterschaft erkämpfen - ebenfalls in der Sprintdistanz. Zudem noch denTitel Vize-Europameister und Vize-Deutscher-Meister auf der Mitteldistanz:


1,5 km Schwimmen – 8,0 km Kajak – 40 km Rad – 10 km Lauf - in Koberbach in Thüringen.